Gläsernes Cabrio für die Gestreiften
Geschrieben von: Sybille Fertsch (LWG)   
cabrio web
In den neuen Gewächshäusern der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Veitshöchheim gewöhnen sich zurzeit nicht nur diese bunt gemusterten Petunien der Serie Peppy die Sonne. Eines der acht neuen fünf Meter hohen, neuen Glashäuser ist ein sogenanntes Cabrio-Gewächshaus. Seine Dachhälften können nahezu senkrecht aufgeklappt werden.
„Das ist für alle Pflanzen ideal“, schwärmt die Zierpflanzenexpertin Eva-Maria Geiger, „Die Lichtausbeute ist maximal, das UV-Licht stärkt sie, lässt sie kompakter wachsen und die Farben kräftiger leuchten. Es intensiviert Düfte und bei Kräutern auch den Geschmack.“
UV-Licht in etwas geringerem Maße flutet auch die restliche der neuen, 2.200 Quadratmeter überglasten Fläche: Ein spezielles hochtransparentes Weißglas lässt einen Teil der Strahlen durch, härtet die Sommerblumen ab und schützt sie so zum Beispiel vor Sonnenbrand, sobald sie ins Freie entlassen werden. Positiver Nebeneffekt: „Nun werden auch wir Zierpflanzengärtner bei der Arbeit im Gewächshaus braun“, schmunzelt Eva-Maria Geiger.
Freizeitgärtnern gibt sie den folgenden Tipp: „Wer seine Pflanzen ins Freie räumen will, sollte einen bewölkten oder sogar regnerischen Tag dafür wählen. Dann können sich die Pflanzen allmählich an den UV-Beschuss gewöhnen und bekommen auch keinen Sonnenbrand.
Die fröhlich gestreiften Petunien dürfen Interessierte am Tag der offenen Tür der LWG am Sonntag, den 1. Juli auf den neuen Freiflächen bewundern. Die neuen Gewächshäuser allerdings bleiben wegen neuer, strenger Hygienevorschriften geschlossen. Aber es gibt auch noch andere Gründe: „Zum Beispiel schützen wir unsere Pflanzen vor Schädlingen wie Läusen, Weiße Fliege oder Thripsen ausschließlich mit Nützlingen. Bei offenen Türen verschwinden die kleinen Insekten ganz schnell aus dem Gewächshaus.“
 

Die Besten der gezeigten Beet- und Balkonpflanzen können die Besucher des Tages der offenen Tür meist im kommenden Jahr bei ihren Gärtnern wiederfinden. „Wir testen, bewerten und präsentieren hier die Neuheiten für die

Profis. Mit unseren Ergebnissen gestalten viele Gärtner ihre neuen Sortimente“, erklärt Geiger.