Gartenbau


Gläsernes Cabrio für die Gestreiften
Geschrieben von: Sybille Fertsch (LWG)   
cabrio web
In den neuen Gewächshäusern der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Veitshöchheim gewöhnen sich zurzeit nicht nur diese bunt gemusterten Petunien der Serie Peppy die Sonne. Eines der acht neuen fünf Meter hohen, neuen Glashäuser ist ein sogenanntes Cabrio-Gewächshaus. Seine Dachhälften können nahezu senkrecht aufgeklappt werden.
Weiterlesen...
 
Fünf Millionen Euro in modernen Versuchsbetrieb investiert
Geschrieben von: Sybille Fertsch   

2350 Quadratmeter Glashäuser eröffnen Gemüsegärtnern eine modernere Zukunft

 

3,4 Millionen investierte der Bund in die rund 5 Millionen Euro teuren Neubauten im Ökologischen Gemüsebauversuchsbetrieb der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Bamberg. Das erklärte Bayerns Landwirtschaftsminister Helmut Brunner im Rahmen der feierlichen Eröffnung der rund 2350 Quadratmeter bedeckenden Gewächshäuser. In Bayern, so Brunner erzeugen derzeit rund 2.700 Betriebe auf einer Fläche von knapp 13.500 Hektar unter Glas oder im Freiland Gemüse. 480 davon widmen sich ausschließlich dem Öko-Anbau. Der Neubau sei eine Investition in die Zukunft, die von strengeren Umweltauflagen und höheren Anforderungen des Handels geprägt sein werde, sagte der Minister.

 

Symbolische Übergabe der neuen Gewächshäuser im Ökologischen Gemüsebauversuchsbetrieb der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) in Bamberg: (von links) Bayerns Landwirtschaftsminister Helmut Brunner überreichte ein Mini-Glashaus mit Schlüssel
an den Präsidenten der LWG, Anton Magerl.
Weiterlesen...
 
Verbraucher schätzen Fränkische Tafeltrauben
Geschrieben von: Sybille Fertsch   

 

Die gelben Frumoasa Alba und Fanny, sowie und die blauen Ontario und Muscat bleu sind die Top-Tafeltrauben des Jahres 2011. Denn sie trotzten Wetterkapriolen, Wespenfrass und Spätfrösten dieses Jahres mit Schönheit und Geschmack, zeigt im Bild Obstbauspezialist Hubert Siegler von der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Veitshöchheim. Beim Tafeltraubentag im Versuchsgelände Stutel an der Thüngersheimer Staustufe konnten sich Obstbauern, Winzer und Privatleute persönlich überzeugen: 25 verschiedene Sorten durften sie verkosten, ihre Wertung abgeben und sich für ihre ganz persönlichen Favoriten entscheiden.

 

Foto LWG

Für Hubert Siegler hat der Tafeltraubenanbau Zukunft. „Immer mehr Lebensmittelhändler setzen auf regionale Produkte. Damit stieg in den vergangenen Jahren die Nachfrage. Das Angebot könnte durchaus größer sein“, meint er.

Allerdings erfordere ein Premium-Produkt wie die Fränkische Tafeltraube auch einen höheren arbeitstechnischen Aufwand, erklärte Weinbautechniker Josef Engelhart bei seiner Führung durch die Versuchsflächen. Das einfache Draht-Spalier der Weinberge reiche nicht. Die Trauben sollten freihängend reifen können, um ihre ganze Schönheit zu entfalten. Dächer schützen vor Regen und Hagel, Netze vor Wespen. Die LWG erprobt dabei die verschiedensten Schutzsysteme. 

 

 
Großversuch zum Klimawandel
Geschrieben von: Sybille Fertsch (LWG)   

Landesanstalt pflanzt weitere 130 mögliche Stadtbaumarten der Zukunft
Grüne Lungen im Wettbewerb 

 

 

Weiterlesen...
 
Andreas Lösch packt den Stier bei den Hörnern ...
Geschrieben von: Sybille Fertsch LWG   
Andreas Lösch mit dem Ochensenfurter Ochsen Foto LWG

 

Weiterlesen...
 
« StartZurück1234WeiterEnde »

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL