Titellogo

Veitshöchheim: Wildlebensraumberater/-in (m/w/d) im Bereich Weinbau

14.11.2022 

STELLENAUSSCHREIBUNG
- Kennziffer 0302/2022-63 -


Die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) ist eine moderne, dienstleistungsorientierte Lehr- und Versuchseinrichtung im Geschäftsbereich des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und zuständig für angewandte Forschung und Bildung.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für unser Institut für Weinbau und Oenologie am Standort Veitshöchheim einen/eine


Wildlebensraumberater/-in (m/w/d) im Bereich Weinbau


Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Ihre Hauptaufgabe liegt in der Förderung der biologischen Vielfalt in Rebflächen Bayerns durch die Schaffung neuer Wildlebensräume. Hierzu erarbeiten Sie Konzepte zur Vernetzung von Landschaftselementen und Kleinstrukturen in den Weinbergslagen, zwischen benachbarten Lagen und zwischen Weinlagen und öffentlichen Flächen, Trockenrasen, Waldflächen sowie landwirtschaftlich genutzten Flächen in Abstimmung mit der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft, den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie den Ämtern für Ländliche Entwicklung.
  • Darüber hinaus entwickeln Sie für Pilotflächen biodiversitätssteigernde Maßnahmen und Konzepte.
  • Sie übernehmen die fachliche Koordinierung der Aktivitäten der verschiedenen Interessengruppen vor Ort und moderieren den Prozess der Umsetzung unter enger Einbindung der lokalen Akteure (Winzer, Weinbauvereine, Kommunen) und der regionalen und lokalen Umwelt- und Naturschutzorganisationen.
  • Außerdem wirken Sie bei der Weiterentwicklung der weinbaulichen Förderprogramme und -maßnahmen zum Biodiversitätserhalt im Rahmen des bayerischen KulaP mit, beraten hierzu und geben Hilfestellung zu deren Umsetzung in Zusammenarbeit mit der LfL.
  • Die gewonnenen Erkenntnisse präsentieren Sie in Abstimmung mit den Projektpartnern in Publikationen sowie auf Vorträgen bei Fachtagungen.

 

Ihr Profil:

  • Sie verfügen über einen abgeschlossenen Hochschulabschluss (Dipl.-Ing. FH bzw. B. Sc.) in einer natur- bzw. agrarwissenschaftlichen Disziplin, vorzugsweise mit einschlägigen Kenntnissen in den Bereichen Weinbau und Ökologie.
  • Idealerweise haben Sie bereits interdisziplinäre Projekte betreut und Erfahrungen in der Wahrnehmung einer Schnittstellen- und Koordinationsfunktion in fachspezifischen Netzwerken.
  • Sie verfügen über sicheres Auftreten und gute Kommunikationseigenschaften.
  • Sie beherrschen die englische Sprache in Wort und Schrift.
  • Selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten im Team zeichnet Sie aus.
  • Der sichere Umgang mit MS-Office-Programmen ist für Sie selbstverständlich.
  • Hohe Einsatzfreude kombinieren Sie mit Belastbarkeit und zeitlicher Flexibilität.
    Sie sind bereit sich an, sich an naturgegebene Besonderheiten im Rahmen des Projekts anzupassen. Ferner besitzen Sie einen Führerschein und ein eigenes Fahrzeug.


Unser Angebot:

  • Wir bieten eine unbefristete Beschäftigung in Vollzeit (entspricht 40:06 WoStd.).
  • Eine Eingruppierung auf der Grundlage des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TVL) und der übertragenen Aufgaben in Entgeltgruppe 10. Bei Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist auch eine Anstellung im Beamtenverhältnis möglich (Dienstposten der
    3. QE).
  • Tarifliche Leistungen des öffentlichen Dienstes inklusive zusätzlicher Altersversorgung.
  • Eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe.
  • Verpflegungsmöglichkeit in der hauseigenen Mensa.
  • Gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten und der Möglichkeit zum Arbeiten im Homeoffice.
  • Kostenfreie Parkmöglichkeit sowie die Möglichkeit, das vergünstigte Jobticket zu nutzen


Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 09.12.2022 unter Angabe der o.g. Kennziffer an die


Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau
Fachzentrum Recht und Service - Personalstelle,
An der Steige 15, 97209 Veitshöchheim
bzw. gerne auch per E-Mail (ausschließlich im PDF-Format!)
an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen und zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens zu. Diese Einwilligung kann jederzeit ohne Angabe von Gründen schriftlich oder elektronisch widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass ein Widerruf der Einwilligung u. U. dazu führt, dass die Bewerbung im laufenden Verfahren nicht mehr berücksichtigt werden kann.

Fragen zur Arbeitsstelle beantwortet Herr Bätz (0931/9801-565), Fragen zum Stand des Bewerbungsverfahrens beantwortet Herr Flammersberger (0931/ 9801-143).

Wir machen darauf aufmerksam, dass wir schriftliche Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Verfahrens nicht zurücksenden. Bitte reichen Sie daher die Unterlagen entweder elektronisch oder in Kopie ein und verzichten aus Gründen des Umweltschutzes möglichst auf Bewerbungsmappen. Nach Abschluss des Verfahrens werden die personenbezogenen Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen vernichtet.


Die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau verfolgt aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt deshalb ausdrücklich auch Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Entscheidung über die Stellenvergabe erfolgt -auf Antrag- mit Beteiligung des Gleichstellungsbeauftragten bzw. der Vertrauensperson für Schwerbehinderte.